Edelobstbrennerei Eisele

 
Logo Edelobstbrennerei Eisele         
 

 

Edelbrände und edelste Geiste aus der Edelobstbrennerei Eisele


nur das Beste aus der Natur
keine künstlichen Aromen
Handwerkskunst
höchste Qualität
Leidenschaft - Ehrlichkeit - Spannung - Magie - Liebe - Geselligkeit

Tradition - Verführung - Geschmackserlebnis - Freude

 


Obsternte

 Brennerei

 

Meisterbrennerei 

Für Anton Eisele, den Kreateur feinster Edelobstbrände aus dem bayrisch-schwäbischen Offingen,
war es ein unbeschreibliches Gefühl, 2013 seine ersten Auszeichnungen für Obstbrände aus heimischen
Sorten von der Streuobstwiese zu erhalten.
2014 folgten drei Goldmedaillen für Himbeergeist, Quitte-Birnen-Brand und Marillenbrand. Seitdem reiht sich Auszeichnung an Auszeichnung. Die Philosophie, die Leidenschaft und das Streben nach
Perfektion sind der Grund, dass der Brennmeister Anton Eisele heute zu den besten Edelbrennern Deutschlands gehört.

Edelbrand ist nicht gleich Schnaps

Unser kleines Schnaps-Lexikon zeigt die Unterschiede der verschiedenen hochgeistigen Produkte:

Edelbrand

Edelbrand oder 100 % Destillat ist die Bezeichnung für Destillate, die ausschließlich aus der Destillation vergorener Früchte gewonnen werden. Nach der Destillation wird mit reinem Quellwasser die Alkoholstärke eingestellt. Ein deutscher Qualitätsbrand muss mindestens 38,0 % vol Alkoholstärke aufweisen.

Geist

Als Geiste werden Destillate bezeichnet, die durch das Destillieren von in Alkohol eingelegten Früchten gewonnen werden. Der Alkohol entzieht den Früchten die gesamten Aromen. Durch anschließende Destillation wird wieder klarer Alkohol gewonnen, in dem schließlich die Aromen der Früchte aufgelöst sind. Dieses Verfahren wird traditionell für Früchte mit sehr niedrigem Zuckeranteil verwendet (z.B. Himbeeren – Himbeergeist).

Schnäpse = „Verschnitte”

Werden Edelbrände mit neutralem Alkohol verschnitten, können diese als Schnäpse bezeichnet werden.

Obstler

Zwei oder mehr Obstsorten werden gemeinsam destilliert. Mindestens 50 % Destillatanteil: darf Zusatzbezeichnung „fein”, „prima”, etc. tragen. Färben und aromatisieren ist hier verboten.

Spirituose oder Schnaps

Bis zu zwei Drittel Neutralalkohol darf zugesetzt werden. Wird der Anteil des aus der namengebenden Frucht stammenden Alkohols genannt, kann der Begriff „Spirituose” entfallen.

Obstspirituosen

z.B. Marillen-Spirituose oder Birnen-Spirituose. Beim Einmaischen kommen 5 kg Früchte auf 20 Liter Alkohol. Auf dem Etikett dürfen keine Früchte abgebildet werden. Die Verwendung von Aromastoffen ist erlaubt. Mindestens 25 vol % Alkohol.

 

Warenkorb

Artikel 0 Stück
Warenwert 0,00 Euro
Warenkorb Zur Kasse

Schnellsuche

  • Bortolin Angelo Spumanti

    ---

    Neu eingetroffen. Prosecco von Angelo Bortolin Jahrgang 2018.

  • Öffnungszeiten

    Di-Fr: 14:00-18:00 Uhr

    Sa: 09:00-13:00 Uhr

Weinhaus Riedmann
Sabine Eisele
Anton-Günther-Straße 29
89362 Offingen
Deutschland
Telefon: 08224/2333