Cognac

Das festgelegte Anbaugebiet Charente liegt um die Stadt Cognac.

Es werden überwiegend die Rebsorten Ugni Blanc (ca. 90 % Anteil), Folle Blanche und Colombard verwendet.

Die Destillation beginnt im November und endet am 31. März des Folgejahres. Danach beginnt ein langer Reifeprozess im 350 Liter Holzfass. Die Holzfässer sind aus Limousin- oder Troncais-Eiche hergestellt. Der Reifungsprozess kann 50 bis 60 Jahre dauern. Nach der Reife werden die Cognacs in Glasballons abgefüllt und gelagert.

Da es um gleichbleibende Qualität geht, ist der Cognac meist eine Bland aus Destillaten mehrerer Regionen und verschiedener Jahrgänge. Die Frabe darf mit Zucker-Couleur angepasst und der Cognac mit Zuckerbeigabe geschmeidiger gemacht werden.

Cognac darf nicht verkauft werden, bevor er zwei Jahre gereift ist.

Qualitätsstufen / Altersangaben:

V.S. Very Special
Der jüngste Bestandteil ist mindestens 2 Jahre alt.

V.S.O.P. Very Superior Old Pale
Der jüngste Bestandteil ist mindestens 4 Jahre alt.

X.O. Extra Old
• Der jüngste Bestandteil ist mindestens 10 Jahre alt (seit 10. April 2016, davor 6 Jahre)
• Das durchschnittlich Alter des Cognacs ist oft 20 Jahre
• Cognac ist ein von der EU anerkanntes ausschließlich französisches Produkt
• Die Trinktemperatur liegt bei jungem Grappe bei ca. 16° C bis ca. 19° C
• Die beste Entfaltung der Aromen findet in einem Tulpenglas statt

Der Cognacschwenker ist das klassische Glas, ist aber out. Der Nachteil des Schwenkers
liegt darin, starke Alkoholnoten freizusetzen. Riecht man am Cognac, so sind die Alkoholnoten sehr präsent und verfälschen bzw. überlagern das erlesene Bouquet.

 

Warenkorb

Artikel 0 Stück
Warenwert 0,00 Euro
Warenkorb Zur Kasse

Schnellsuche

  • Bortolin Angelo Spumanti

    ---

    Neu eingetroffen. Prosecco von Angelo Bortolin Jahrgang 2018.

  • Öffnungszeiten

    Di-Fr: 14:00-18:00 Uhr

    Sa: 09:00-13:00 Uhr

Weinhaus Riedmann
Sabine Eisele
Anton-Günther-Straße 29
89362 Offingen
Deutschland
Telefon: 08224/2333